BMI Rechner für Kinder und Jugendliche

BMI Rechner Um die Berechnung vom BMI für Ihr Kind durchführen zu können, stellen Sie bitte mit Hilfe der Schieberegler (Apfel) das Gewicht in Kilogrammen, die Größe in Zentimetern, das Alter in Jahren ein und wählen das Geschlecht aus. Dann einfach auf GO! klicken und den Rest erledigt der BMI Rechner für Kinder, Jugendliche und Teenager.





BMI Rechner für Kinder

Geschlecht: weiblich männlich
Körpergewicht: kg
Körpergröße: cm
Alter: Jahre
 

Sie wollen unseren BMI Rechner auf Ihrer Homepage? >>> weiter
Für Männer und Frauen benutzen Sie bitte diesen BMI Rechner für Erwachsene.


BMI Tabelle für Mädchen

Alter stark
Untergew.
Untergew. Normalgew. Übergew. starkes
Übergew.
7 < 12,2 < 13,3 13,4 - 17,9 > 18,0 > 23,1
8 < 12,2 < 13,2 13,3 - 18,7 > 18,8 > 22,3
9 < 13,0 < 13,7 13,8 - 19,7 > 19,8 > 23,4
10 < 13,4 < 14,2 14,3 - 20,6 > 20,7 > 23,4
11 < 13,8 < 14,7 14,8 - 20,7 > 20,8 > 22,9
12 < 14,8 < 15,0 15,1 - 21,4 > 21,5 > 23,4
13 < 15,2 < 15,6 15,7 - 21,9 > 22,0 > 24,4
14 < 16,2 < 17,0 17,1 - 23,1 > 23,2 > 26,0
15 < 16,9 < 17,6 17,7 - 23,1 > 23,2 > 27,6
16 < 16,9 < 17,8 17,9 - 22,7 > 22,8 > 24,2
17 < 17,1 < 17,8 17,9 - 23,3 > 23,4 > 25,7
18 < 17,6 < 18,3 18,4 - 23,4 > 23,5 > 25,0


BMI für Mädchen berechnen

Die Ergebnisse des BMI Rechners fallen für Kinder weitaus diffiziler aus, da sich die Entwicklungsspannen stark unterscheiden. Mädchen wird im Vergleich zu Jungen ein niedriger Optimalwert zugesprochen, dies mag an dem höheren Körperfettanteil der Mädchen gegenüber den Jungen liegen. Berechnen Sie vorab den BMI Wert und stellen fest, ob Ihr Kind im Normalbereich liegt, Unter- oder Übergewicht oder gar starkes Übergewicht hat. In allen diesen Bereichen besteht dringender Handlungsbedarf, denn gerade im Wachstum führt zunehmendes Gewicht zu Muskel- und Bewegungsproblemen.

Darüber hinaus schränkt starkes Übergewicht jedes Mädchen in Schule, Freizeit und Sport zusehends ein und wirkt reglementierend auf den täglichen Alltag. Gesunde Ernährung und ausgewogene Bewegung wirken diesem Zustand entgegen und helfen Ihrem Kind, den BMI Optimalbereich und ein gesundes Gewicht wieder zu erreichen. Immer mehr Jugendliche leiden vor allem in der Pubertät unter dem steigenden, gesellschaftlichen Druck. So besteht die Gefahr, dass sich Essstörungen ausbilden. Diesen entgegenzuwirken, stellt eine enorm hohe Herausforderung für Jugendliche und Eltern sowie für das gesamte Umfeld dar.

BMI Tabelle für Jungen

Alter stark
Untergew.
Untergew. Normalgew. Übergew. starkes
Übergew.
7 < 13,0 < 13,6 13,7 - 19,1 > 19,2 > 21,1
8 < 12,5 < 14,2 14,3 - 19,2 > 19,3 > 22,6
9 < 12,8 < 13,7 13,8 - 19,3 > 19,4 > 21,6
10 < 13,9 < 14,6 14,7 - 21,3 > 21,4 > 25,0
11 < 14,0 < 14,3 14,4 - 21,1 > 21,2 > 23,0
12 < 14,6 < 14,8 14,9 - 21,9 > 22,0 > 24,8
13 < 15,6 < 16,2 16,3 - 21,6 > 21,7 > 24,5
14 < 16,1 < 16,7 16,8 - 22,5 > 22,6 > 25,7
15 < 17,0 < 17,8 17,9 - 23,0 > 23,1 > 25,9
16 < 17,8 < 18,5 18,6 - 23,6 > 23,7 > 26,0
17 < 17,6 < 18,6 18,7 - 23,6 > 23,7 > 25,8
18 < 17,6 < 18,6 18,7 - 23,9 > 24,0 > 26,8


BMI für Jungen berechnen

Kinder sind je nach Entwicklungsstand in diffizilere Entwicklungsstufen einzuordnen. Vor einigen Jahren berechnete man noch mit einer anderen Formel das persönliche Idealgewicht: Man nahm die eigene Körpergröße zog den Wert von 100 und nochmals 10 Prozent ab, dann hatte man das eigene Idealgewicht. Mittlerweile haben erweiterte Erkenntnisse dazu geführt, dass man andere Werte zur Berechnung der eigenen Optimalmaße heranzieht.

Ursachen für Unter- und Übergewicht feststellen

Stellen Sie im Zuge der Berechnung des BMI Wertes für Ihren Jungen Über- oder Untergewicht fest, besteht dringender Handlungsbedarf. Vorab gilt es, die konkreten Ursachen abzuklären. Liegt eine Krankheit vor, steht Ihr Kind unter einem bestimmten psychischen Druck oder wird Ihr Kind in der Schule gehänselt? Zumeist ist die übermäßige Nahrungsaufnahme eine Reaktion auf solch psychische Ausnahmesituation, um sich mit dem Essen für einen harten Tag zu belohnen. Ein Vorgehen, dass Jungen und Mädchen nie aus diesem Teufelskreis entkommen lässt.

BMI für Kleinkinder

Einen BMI Rechner für Kleinkinder finden Sie auf unseren Seiten nicht. Warum? Kann man den BMI nicht berechnen? Doch - aber in diesem Alter verändert sich der Körper extrem stark und damit auch das Gewicht. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen keinen BMI Rechner bereitzustellen.

Wenn Sie denken, dass Ihr Kind Unter- oder Übergewicht hat, dann kontaktieren Sie einen Arzt und klären das Problem.

Hinweis zum BMI Rechner auf bmi-online.info

Der errechnete BMI gilt nicht für schwangere und stillende Frauen und wachsende Kinder.

Sehr kleine Menschen (< als 150 cm) und sehr große (> als 190 cm) bekommen oft nicht die passende Bewertungen bei der BMI Berechnung.

Ähnliches gilt für Menschen (Frauen / Männer) mit schlankem Körperbau und untersetzte Menschen. Diese bekommen erstens bei der Berechnung vom BMI oft Unterbewertungen und zweitens werden diese zu schnell als dick klassifiziert.

Zusammenfassung

Der Body Mass Index (BMI) dient dazu, das Körpergewicht unter, über oder genau im Durchschnitt der Bevölkerung einzuordnen. Auch bei Kindern und Jugendlichen kann der BMI angewendet werden, um Körpergröße und -gewicht im Verhältnis zueinander zu bewerten. Jedoch müssen hier verschiedene Anpassungen vorgenommen und die Werte anders interpretiert werden.

Im Unterschied zu der BMI-Messung von Erwachsenen erfolgt das Berechnen des Optimalgewichts von Kindern und Jugendlichen im Rahmen anderer Grenzwerte. Verschiedene Organisationen, wie zum Beispiel die WHO, bieten spezielle Grafiken und Tabellen für den Body Mass Index von Kindern an. Von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr gelten für Kinder und Jugendliche in Bezug auf ihren BMI gesonderte Richtlinien. Im Laufe des Heranwachsens ändert sich das Verhältnis von Gewicht zu Größe stark. Daher eignet sich eine Tabelle für Erwachsene nicht für Kinder und umgekehrt. Generell hängt das richtige Körpergewicht nicht nur vom Alter, sondern auch von Größe und Geschlecht ab. Das sich daraus ergebende Gesamtbild ist die Grundlage für die Einschätzung des Gewichts. Eltern können anhand der sogenannten Perzentile feststellen, ob sich das Gewicht des Nachwuchses in Bezug auf Alter und Größe im Normalbereich befindet. Bei den Perzentilkurven werden, anders als beim reinen BMI, die Wachstumskurven der Kinder, je nach Geschlecht, berücksichtigt.

Aufgrund der unterschiedlichen Wachstumsphasen kommt es bei Kindern und Jugendlichen oft zu deutlichen Schwankungen. Vor einem Wachstumsschub kann der Body Mass Index erhöht sein, nachdem das Kind aber innerhalb kurzer Zeit einige Zentimeter gewachsen ist, liegt dieser häufig im unterdurchschnittlichen Bereich. In diesen Phasen schwankt auch das Verhältnis zwischen Muskel- und Knochenmasse zum Körperfettanteil, weshalb das Gewicht allein nur eine unzureichende Bewertung ermöglicht. Der BMI für Kinder und Jugendliche wird zunächst, wie der von Erwachsenen, nach der bekannten Formel berechnet. Bei der Auswertung werden dann noch Geschlecht und Alter mit einbezogen. Daher sollten die errechneten Werte nicht als absolut angesehen, sondern immer im Rahmen der Entwicklung des Nachwuchses betrachtet werden. Wird das Kind unterhalb des 10. Perzentils angeordnet bedeutet dies, dass es weniger wiegt als 90 % seiner Altersgenossen mit gleicher Größe. Dies ist ein starker Hinweis auf Untergewicht, während eine Einordnung oberhalb des 90. Perzentils für Übergewicht spricht. Der Bereich zwischen diesen beiden Extremen stellt das Normalgewicht dar, hier besteht kein Handlungsbedarf. Die Werte sind stets als grobe Orientierung anzusehen, bei Unsicherheiten sollte ein Kinder- und Jugendarzt konsultiert werden.


Kommentare (0)




Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Kommentar:




Folgen Sie uns auf Facebook: