Berechnung des Körperfettanteils nach der YMCA-Methode

Der Körperfettanteil liefert wichtige Parameter in der Bestimmung des Idealgewichts. In diesem Bereich haben sich jede Menge unterschiedlicher Formen und Berechnungen entwickelt, die allesamt eine recht genaue individuelle Bestimmung der Testwerte im Sinn haben. Dementsprechend berechnen Sie über die YMCA Formel den konkreten Anteil von Körperfett über die Körpergröße und den Taillenumfang. Der wesentliche Unterschied ergibt sich zwischen Männern und Frauen.


Körperfettanteil (KFA) Rechner Frauen

Körperfettanteil Rechner für Frauen / YMCA-Methode

Bauchumfang: cm
Gewicht: kg
Alter: Jahre
 


Körperfettanteil Tabelle bei Frauen

Alterniedrignormalhochsehr hoch
20 - 39 <21%21-33%33-39% >39%
40 - 59 <23%23-34%34-40% >40%
60 - 79 <24%24-36%36-42% >42%

Körperfettanteil Formel für Frauen

Körperfettanteil in Prozent = ( ( ( 74,11 x Bauchumfang in cm) - 3482) / Gewicht in kg ) - 8,2

Körperfettanteil (KFA) Rechner Männer

Körperfettanteil Rechner für Männer / YMCA-Methode

Bauchumfang: cm
Gewicht: kg
Alter: Jahre
 


Körperfettanteil Tabelle bei Männern

Alterniedrignormalhochsehr hoch
20 - 39 <8%8-20%20-25% >25%
40 - 59 <11%11-22%22-28% >28%
60 - 79 <13%13-25%25-30% >30%

Körperfettanteil Formel für Männer

Körperfettanteil in Prozent = ( ( ( 74,11 x Bauchumfang in cm) - 4464) / Gewicht in kg ) - 8,2

Ihren individuellen Körperfettanteil Schritt für Schritt berechnen

In einem ersten Schritt nehmen Sie einfach den Hüft-Umfang mit einem Maßband. Auf Höhe des Bauchnabels legen Sie das Maßband an und führen es gleichmäßig und locker um den gesamten Körper. Bemühen Sie sich, in diesem Bereich ehrliche Aussagen zu machen. Andernfalls würde es die Ergebnisse verfälschen. Bestimmen Sie Ihr Körpergewicht direkt am Morgen. Noch vor dem Frühstück steigen Sie barfuß auf die Waage. Über den gesamten Tag hinweg schwanken die Werte um ein bis zwei Kilo. Gerade am Morgen ist der Magen leer und liefert das tatsächliche Körpergewicht.

YMCA Formel im Vergleich zum BMI Wert

Aus diesen Werten lassen sich die Körperfettwerte berechnen, die Ihnen jedoch nur einen Anhaltspunkt geben, um weitere Rückschlüsse auf die persönliche Fitness zu ziehen. Schlussendlich lässt sich diese Methode und Formel mit der Berechnung des BMI Wertes vergleichen. Wobei diese Ergebnisse im Hinblick auf die Bestimmung der Körperfettanteile detaillierter ausfallen. Schließlich wird die Körpermasse individuell vorbestimmt und in die Relation zur Körpergröße und zum Gewicht gesetzt. Das augenscheinliche Problem stellt sich in diesem Bereich bei sehr muskulösen Personen heraus, denn keine der Formeln macht einen Unterschied zwischen Muskelmasse und Fettgewebe. Folglich würde ein Bodybuilder mit ebenso mangelhaften Ergebnissen abschneiden wie eine Person mit einem deutlich zu hohen Körperfettanteil.


Kommentare (0)




Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Kommentar:




Folgen Sie uns auf Facebook: