Falttechnik Servietten

So falten Sie filigrane Gebilde aus einer Serviette!

Halten Sie beide Hände bereit und falten eine bezaubernde Seerose, die zum Blickfang auf jedem Tisch und Festtafel wird. Zugegebenermaßen bedarf es etwas Geduld und Fingerfertigkeit, bis die erste Servietten-Rose in vollem Glanz erblüht. Dennoch setzt diese Serviettentechnik nur einige wenige Handgriffe voraus. Gehen Sie Schritt für Schritt voran zu einem perfekten Ergebnis und testen diese Grundtechnik vorab mit einer einfachen Serviette, bevor es an die wirkliche Umsetzung geht. Reinigen Sie vor dem Falten die Arbeitsfläche gründlich von kleinen Staubpartikeln und Fetten. Gerade die Arbeitsplatte in der Küche bietet nicht den idealen Ort, um Servietten ordentlich und sauber zu falten. Je Stärke eine Serviette ist, desto geringer ist die Gefahr, dass diese während des Faltens reißt.

Die passenden Servietten kombinieren

Greifen Sie zu gemusterten oder einfarbigen Servietten und erzeugen bezaubernde Effekte. Gerade Motiv-Servietten stellen uns vor eine große Herausforderung, denn nur schwerlich lässt sich ein Motiv im Fokus einer Falttechnik platzieren. Gerade diese Faltanleitung empfiehlt sich für eine kräftige Farbe oder ein filigranes Muster. Nehmen Sie sich für die Vorbereitung Ihrer Tisch Dekoration mehr als einige Minuten Zeit, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Kombinieren Sie eine liebliche Rose mit einigen verspielten Details, wie getrockneten Blüten oder Lavendel.

Sonstige Falttechniken - "Seerose" oder auch "Rosette" genannt


Serviette falten: Seerose Dafür eignet sich am besten eine uni-farbene Serviette. Wenn Sie eine Motivserviette verwenden möchten, nehmen Sie am besten eine mit Bordüre.

Zuerst die Serviette ganz aufmachen und mit der Motivseite nach unten legen.


Falten Sie alle vier Ecken der ausgebreiteten Serviette zur Mitte.

Wiederholen Sie diesen Vorgang und falten Sie erneut alle vier Ecken zur Mitte.

Wenden Sie nun die Serviette.



Wieder alle Ecken zur Mitte falten. Die Serviette wird langsam immer dicker.

Jetzt müssen Sie die Ecken von unten aus der Mitte hochziehen, zuerst die unter den Ecken. So entstehen die vier großen Blütenblätter.

Die übrigen Blütenblätter entstehen, wenn Sie nun noch die verbleibenden Ecken von der Rückseite vorsichtig nach vorne ziehen.

Jetzt nur noch zurechtzupfen und schon haben Sie die erste Servietten-Seerose.

Bekannte Servietten bei dieser Grundfaltung sind
"Spargel", "Stern" und "Eis"



Serviettenfalttechniken

Folgende Falttechniken finden Sie auf bmi-online.info:


Kommentare (0)




Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Kommentar:






Folgen Sie uns auf Facebook: