Wellness Lexikon - Irisches Dampfbad

Irisches Dampfbad
Das irische Dampfbad besteht aus feucht-warmen Räumen und ist an die traditionellen, römischen Badehäuser angelehnt. Im ersten Raum erfahren Sie eine intensive Bürstenmassage bei einer Raumtemperatur von 30 Grad Celsius. Diese Behandlung regt Ihre Durchblutung an und aktiviert die Hautzellen. Daraufhin geht es in den nächsten Raum. Hier herrschen 50 Grad Celsius. Dies ermöglicht eine schonende, abermalige Steigerung der Temperatur und des damit verbundenen Schwitzens. Im Nachgang steigen Sie in ein kühles Tauchbecken, um sich gründlich abzukühlen. Sie betreten nach dieser Abkühlung abermals die beiden Räume, in denen sich eine hohe Menge Dampf angestaut hat. Die Temperaturen und der Hitzegrad einer Sauna werden jedoch nicht erreicht.


>>> zurück zur Übersicht





Kategorie: I

I
Indischer Sonnengruß Indonesische Massage Inhalation
Interferenzmassage Irisches Dampfbad Iyengar