Wellness Lexikon - Sauna (Allgemein)

Sauna (Allgemein)
Die finnische Sauna oder Schwitzstube besitzt eine hohe Temperatur und verspricht seit vielen Jahrhunderten Wohlbefinden und eine Linderung körperlicher Beschwerden. Ob Fitness Studio oder Schwimmbad, der krönende Abschluss jedweder körperlicher Anstrengung bildet ein Besuch in der Sauna. Starten Sie als Neuling mit einem Dampfbad, dies ist ein Saunabereich, der mit geringeren Temperaturen arbeitet und den Einstieg in das Saunieren vereinfacht. Die Sauna besteht im Inneren aus Holz und wird von 80 Grad bis 100 Grad Celsius angeheizt. In den modernen Saunen befinden sich zumeist Elektroöfen, denn diese erleichtern die Bedienung und garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit. Die Sitzbänke in einer Sauna sind auf einer Höhe von 50 Zentimetern bis hin zu einem Meter fünfzig angeordnet. Die Temperatur auf der oberen Sitzfläche ist deutlich höher als im unteren Bereich. Das Highlight bietet ein erfrischendes Bad in eiskaltem Wasser, dies belebt das Kreislaufsystem. Menschen, mit zu hohem oder niedrigem Blutdruck oder mit Herzproblemen, sollten vorab mit einem Arzt Absprache halten. Benetzen Sie vor dem Gang in das kalte Wasser, Ihren Körper mit ein paar Tropfen, um sich auf die Temperatur einzustellen.


>>> zurück zur Übersicht





Kategorie: S

S
SPA Salzschlickbad Salzölbad
Samvahana Sanshui Saugpumpenmassage
Sauna (Allgemein) Scen Tao Schlammkur
Schottisches Bad Schrothkur Schröpfmassage
Schwefelbad Schwefelgrotte Serailbad
Shiatsu Shiroabhyanga Solarium
Sole Sono Lifting Spinning
Stangerbad Steinsauna Step-Aerobic
Stutenmilch Sukha Massage Svedana
Synchronmassage