Bußgeldrechner 2016 / 2017

Radarmessgerät Ob innerhalb oder außerhalb geschlossener Ortschaften, auf den Autobahnen oder in der Innenstadt: Mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung oder mit einem Abstandsvergehen sind nicht nur ein Bußgeld, sondern auch Punkte in Flensburg und schlimmstenfalls ein Fahrverbot verbunden. In einigen Fällen lohnt der Einspruch. Wobei Sie schon jetzt herausfinden können, welche Folgen die Überschreitung der Geschwindigkeit für Sie hat. Die Bußgelder variieren zwischen 10 Euro und weit über 600 Euro. Obendrein macht es einen Unterschied, ob Sie zum Beispiel schon zum zweiten Mal mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 26 km/h erwischt wurden.

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitungen


Mit welcher Art von Kraftfahrzeug wurden Sie geblitzt?
 
Kraftfahrzeuge bis 3,5t (z.B. Pkw und Krafträder)
Kraftfahrzeuge mit gefährlichen Gütern und Kraftomnibusse mit Fahrgästen.
Kraftfahrzeuge über 3,5t; Pkw mit Anhänger; LKW bis 3,5t mit Anhänger und Kraftomnibusse ohne Fahrgäste.
 
Wo wurden Sie geblitzt?
 
Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft.
Ausserhalb einer geschlossenen Ortschaft.
 
Besitzen Sie Ihre Fahrerlaubnis auf Probe?
 
Nein
Ja
 
Vervollständigen Sie bitte die Geschwindigkeitsangaben!
 
Mit welcher Geschwindigkeit wurden Sie gemessen (ohne Toleranz)?
 
Welche Höchstgeschwindigkeit war zu diesem Zeitpunkt zulässig?
 
 

Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb geschlossener Ortschaften

Sobald Sie mit Ihrem PKW in geschlossene Ortschaften fahren, gelten andere Vorgaben in Bezug auf die Geschwindigkeit. Tatsächlich sind ein mögliches Fahrverbot und Bußgelder hier viel strenger angesetzt, da zeitgleich auch das Risiko von Unfällen steigt. Geht es in die 30-er Zone und schlägt die Blitzerfalle zu, müssen Fahrer mit erheblichen Strafen rechnen. Diese Zone wurde 1983 in Niedersachen eingeführt, um im verkehrsberuhigten Bereich die Sicherheit zu erhöhen. Kurz darauf folgten diese Vorgaben auch in der Schweiz und in Österreich. Obendrein sollen in geschlossenen Ortschaften über eine Drosselung der Geschwindigkeit unter 50 km/h die Emissionen und die Lautstärke sowie der Verkehrsfluss verbessert werden.

Wann ist der Führerschein weg?

Der Toleranzabzug bei einer Geschwindigkeit von unter 100 km/h, beträgt 3%, sprich 3 km/h werden von der tatsächlich gemessenen Geschwindigkeit abgezogen. Gerade in Grenzfällen entscheiden diese Werte über ein Fahrverbot, vor allem unter 50 km/h. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung ab 31 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften ist der Führerschein erst einmal weg, wenn auch nur für einen Monat. Bei 51 km/h folgt ein Fahrverbot von 2 Monaten und bei über 61 km/h 3 Monate. Hier liegen die größten Unterschiede zu den Überschreitungen außerhalb geschlossener Ortschaften. Bei geringeren Überschreitungen von bis zu 10 km/h, müssen Sie lediglich mit 15,00 Euro Strafe rechnen.

Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsverstöße innerhalb geschlossener Ortschaften

Überschreitung in km/h Bußgeld Punkte Fahrverbot
... bis 10 15 - -
11 bis 15 25 - -
16 bis 20 35 - -
21 bis 25 80 1 -
26 bis 30 100 1 -
31 bis 40 160 2 1 (Monat)
41 bis 50 200 2 1 (Monat)
51 bis 60 280 2 2 (Monate)
61 bis 70 480 2 3 (Monate)
über 70 680 2 3 (Monate)

Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb geschlossener Ortschaften

Geht es aus den Ortschaften und Städten heraus, gelten andere Grenzwerte. So dürfen Sie maximal 100 km/h auf der Landstraße und 130 km/h auf der Autobahn fahren, vorausgesetzt: Es beseht keine gesonderte Geschwindigkeitsbegrenzung. Hier startet der Bußgeldkatalog mit 10,00 Euro. Die ersten Punkte in Flensburg gibt es ab einer Überschreitung von 21 km/h. Ein 1-monatiges Fahrverbot folgt ab einer Überschreitung von 41 km/h – das macht einen Unterschied von 10 km/h im Vergleich zu geschlossenen Ortschaften aus.

Geschwindigkeit bei widrigen Witterungsbedingungen

Was viele unterschätzen ist die Geschwindigkeit bei widrigen Witterungsbedingungen, denn gerade bei Glätte, Regen, Nebel und Schnee sollte die Geschwindigkeit gedrosselt werden. Hat ein Fahrzeughalter zum Beispiel bei schlechten Sichtverhältnissen durch ein unangemessenes Fahrverhalten Hilfsbedürftige, Ältere und Kinder gefährdet, folgen ein Punkt und 80 Euro Strafe.

Gerade wenn ein Bußgeldbescheid mit hohen Strafen ins Haus flattert, lohnt sich in Einzelfällen sogar ein Einspruch.

Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsverstöße außerhalb geschlossener Ortschaften

Überschreitung in km/h Bußgeld Punkte Fahrverbot
... bis 10 10 - -
11 bis 15 20 - -
16 bis 20 30 - -
21 bis 25 70 1 -
26 bis 30 80 1 -
31 bis 40 120 1 -
41 bis 50 160 2 1 (Monat)
51 bis 60 240 2 1 (Monat)
61 bis 70 440 2 2 (Monate)
über 70 600 2 3 (Monate)

Was muss bei der Probezeit beachtet werden?

Gesonderte Bedingungen gelten, wenn sich der Fahrer noch in der Probezeit befindet. Zusätzliche Strafen folgen, wenn der Führerschein nur auf Probe ausgestellt wird. Hier werden A Verstöße und B Verstöße unterschieden. Zur ersten Klasse der Verstöße gehören Unfallflucht, Vorfahrtverletzung und das Überschreiten von Höchstgeschwindigkeiten oder zu dichtes Auffahren. Zu den B Verstößen gehören Telefonieren am Steuer, Behinderung von Fußgängern, verbotenes Parken auf Autobahnen und fahren mit abgefahrenen Reifen.

Probezeiten verlängern und Nachschulungen

Wird der Fahrer in der Probezeit zum ersten Mal erwischt, kann die Probezeit nochmals um zwei Jahre verlängert werden. Obendrein wird ein Aufbauseminar angeordnet, das an einer Fahrschule absolviert wird. Hier gehören insgesamt vier Sitzungen dazu. Die Kosten dafür muss der Fahrer tragen, sie belaufen sich auf ca. 250 €. Auch hier gelten bestimmte Fristen, die nicht überschritten werden dürfen.

Lohnt sich ein Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid?

Je nachdem wie ein Bußgeldverfahren abläuft, können weitere Kosten bei einem Einspruch hinzukommen. Dennoch ist es sinnvoll gerade bei hohen Strafen wie zum Beispiel Geschwindigkeitsüberschreitungen Einspruch zu erheben. Dafür kontaktieren Sie am besten einen Anwalt für Verkehrsrecht in Ihrer Nähe und informieren sich vorab.

Bußgeldrechner für Abstandsvergehen

Bußgeldrechner - Abstandsverstöße
 
Dieser Bußgeldrechner berechnet das Bußgeld bei Nichteinhaltung des Abstandes
zum vorausfahrenden Fahrzeug. Bei der Berechnung werden nur Geschwindigkeiten
über 80 km/h berücksichtigt.
 
Wie war der Abstand (Meter) zum vorausfahrenden Fahrzeug?
 
Wie war Ihre Geschwindigkeit zu diesem Zeitpunkt?

 


Abstandsvergehen und Mindestabstand

Nur wenige Fahrer achten tatsächlich bewusst auf ihren Mindestabstand. Dabei ist mit einer empfindlichen Abweichung bereits eine hohe Strafe verbunden, da dieses Vergehen sehr viele Unfälle verursacht. Insbesondere wenn der Fahrer davor bremst, rettet der passenden Abstand Leben. Neben dem Bremsweg spielt die Schrecksekunde bei der Distanz eine entscheidende Rolle. Um den richtigen Abstand zu ermitteln, benötigen Sie zur Orientierung die Geschwindigkeit, sodass zum Beispiel bei 100 km/h ein Abstand von 50 Metern vorgeschrieben ist. Außerdem dehnt sich der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug gerade bei schlechter Sicht auf das Doppelte aus.

Abstandsvergehen und Bußgelder berechnen

Mit der Distanz und einer Unterschreitung lässt sich schnell das Bußgeld feststellen. Wurde zum Beispiel der Mindestabstand bei bis 80 km/h unterschritten, folgt ein Bußgeld von 25 Euro. Kommt eine Sachbeschädigung dazu, steigt das Bußgeld auf 35 Euro. Die nächsten Vergehen ab 80 km/h, ab 100 km/h und ab 130 km/h orientieren sich am tatsächlichen Abstand. Bei einer Geschwindigkeit von über 130 km/h und bei weniger als 1/10 des korrekten Abstands drohen ein Bußgeld von 320 Euro auch ein 3-monatiges Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg.

Bußgeldtabelle beim unterschreiten des Mindestabstandes (Geschwindigkeiten bis 80 km/h)

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Sicherheitsabstand nicht eingehalten 25 - -
Sicherheitsabstand nicht eingehalten mit Gefährdung 30 - -
Sicherheitsabstand nicht eingehalten mit Sachbeschädigung 35 - -

Bußgeldtabelle beim unterschreiten des Mindestabstandes (Geschwindigkeiten zwischen 80 km/h - 100 km/h)

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Abstand in m weniger als 5/10 des halben Tachowertes 75 1 -
Abstand in m weniger als 4/10 des halben Tachowertes 100 1 -
Abstand in m weniger als 3/10 des halben Tachowertes 160 1 -
Abstand in m weniger als 2/10 des halben Tachowertes 240 1 -
Abstand in m weniger als 1/10 des halben Tachowertes 320 1 -

Bußgeldtabelle beim unterschreiten des Mindestabstandes (Geschwindigkeiten zwischen 100 km/h - 130 km/h)

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Abstand in m weniger als 5/10 des halben Tachowertes 75 1 -
Abstand in m weniger als 4/10 des halben Tachowertes 100 1 -
Abstand in m weniger als 3/10 des halben Tachowertes 160 2 1 (Monat)
Abstand in m weniger als 2/10 des halben Tachowertes 240 2 2 (Monate)
Abstand in m weniger als 1/10 des halben Tachowertes 320 2 3 (Monate)

Bußgeldtabelle beim unterschreiten des Mindestabstandes (Geschwindigkeiten über 130 km/h)

Verstoß Bußgeld Punkte Fahrverbot
Abstand in m weniger als 5/10 des halben Tachowertes 100 1 -
Abstand in m weniger als 4/10 des halben Tachowertes 180 1 -
Abstand in m weniger als 3/10 des halben Tachowertes 240 2 1 (Monat)
Abstand in m weniger als 2/10 des halben Tachowertes 320 2 2 (Monate)
Abstand in m weniger als 1/10 des halben Tachowertes 400 2 3 (Monate)



Kommentare (0)




Kommentar verfassen

Name:
E-Mail:
Kommentar:





Folgen Sie uns auf Facebook: